Archiv der Kategorie: Wozu joggen

Jeder kann laufen

Wir alle können es schaffen!

Jeder kann laufen. Definitiv. Es gibt überhaupt keinen Grund, das Laufen nicht mindestens einmal auszuprobieren, solange man körperlich dazu in der Lage ist.

Denn diese Form des Sports birgt nur Vorteile: Sie werden schnell fitter, Sie trainieren Herz, Atmung und Muskeln und Sie verbrennen Energie.

Zudem ist kein Jogger an einen Ort oder einen Verein gebunden: Sie können überall laufen und bei der Ausrüstung sind im Grunde nur die Schuhe wichtig.

Die eigene Motivation ist der einzige limitierende Faktor: Wer sich motivieren kann und von den eigenen, kleinen Erfolgen zehrt, kann auch weiterlaufen.

Und ab und an muss man sich einfach auch mal zwingen, denn die eigenen Ziele wollen ja erreicht sein.

Das Laufen bietet binnen kürzester Zeit die Möglichkeit, sich selbst zu verbessern. Die Effekte auf den Körper werden schon nach Wochen und Monaten deutlich.

Wirklich jeder kann laufen!

Deshalb ist es bei Anfängern wichtig, dass sie sich nicht entmutigen lassen, wenn sie merken, dass das Joggen schwieriger ist als geahnt.

Denn zu joggen ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, bei der es um Ausdauer und Durchhaltevermögen geht.

Dabei ist es nicht wichtig, wie schnell man ist oder wie viel Strecke man schafft. Einzig und allein die Tatsache, dass man regelmäßig vor die Tür geht und regelmäßig Steigerungen ins Training einbaut, ist wichtig.

Und das Tempo, mit dem Sie joggen und mit dem Sie ihr Training anspruchsvoller gestalten, ist ganz Ihnen überlassen. Aber fangen Sie einfach an.

warum ist joggen so gesund?

Positive Aspekte des Joggens

Warum ist joggen so gesund werden Menschen oft gefragt, wenn sie laufen. In der Regel gibt es nur ein paar Antworten: Es mache schlank, es sei gut für das Herz, gut für die Lungen, gut für die Atmung und so weiter.

Und alle diese Antworten sind völlig korrekt. Denn das Laufen ist eine rundherum gute Sache. Der ganze menschliche Körper ist sogar so gebaut, dass wir aufrecht laufen – nicht nur gehen! – können.

Dass das viele Sitzen, falsche Bewegungen und ein genereller Mangel an Bewegung dem entgegenwirken, ist ja ebenfalls bekannt.

Warum ist joggen so gesund?

Außerdem ist das Joggen für viele Menschen auch einfach Ausgleich und eben Sport. Häufig braucht man die Bewegung einfach, um aus dem Alltag auszubrechen, sich ausgepowert zu fühlen, sich frei zu fühlen.

Das Laufen kann viele Gefühle entfachen, die Sie allerdings selbst erleben müssen. Es gibt keine allgemeine Aussage dazu, wie sich die Freude des Laufens anfühlt.

Dem einen geht es um das Gefühl, sportlich tätig zu sein, dem anderen darum, wirklich am Ende erschöpft zu sein und wieder andere wollen es einfach schaffen.

Das Joggen ist die Möglichkeit des Einzelnen, sich ohne große Ausrüstung und ohne Gebundenheit an einen Ort sportlich zu betätigen.

Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 um 00:47 Uhr. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. * = Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.

Das Joggen ist somit auch ein Stück Freiheit: Sie brauchen niemanden dafür (wenn Sie es allein machen wollen), Sie brauchen keine Sportgeräte und Sie brauchen auch keine komplizierten Übungen vorweg zu machen.

Das Laufen an sich ist ganz einfach und kommt von innen heraus. Mit der Zeit wird man besser.

Und während der Jogger seinen Körper immer wieder aufs Neue bewegt, stählt er ihn, verbessert seine Ausdauer und verbrennt Kalorien.

Es gibt also keinen guten Grund, das Laufen nicht zumindest einmal auszuprobieren.

warum joggen gesund ist

Gründe, um mit dem Laufen zu beginnen

Die Frage warum überhaupt joggen stellen sich nicht wirklich wenig Menschen. Die persönliche Motivation, um mit dem Laufen zu beginnen, ist indes die wichtigste. Sie müssen es wirklich wollen!

Es geht dabei nicht darum, anderen etwas zu beweisen, sondern nur darum, sich selbst herauszufordern, die eigenen Grenzen und den Körper wahrzunehmen und persönliche Erfolge zu generieren. Das Laufen schafft all dies binnen recht kurzer Zeit.

Ihre Muskeln, Ihr Herz, Ihre Lungen und auch alle anderen Teile Ihres Körpers werden es Ihnen danken. Und nicht zuletzt gilt auch, dass Menschen, die regelmäßig Sport betreiben, schlanker sind und sich oftmals wohler in ihrem Körper fühlen.

Eitelkeit ist ein legitimer Grund dafür, Sport zu machen – sie sollte aber nicht der einzige Grund sein.

Warum joggen so sinnvoll ist

Es ist erwiesen, dass Läufer länger fit sind, körperlich belastbarer bleiben und ihre Beweglichkeit auch im mittleren oder fortgeschrittenem Alter erhalten. Der Läufer bleibt einfach länger fit als der Nichtsportler.

Außerdem kann das Joggen auch als Einstieg in den semi-professionellen und professionellen Laufsport dienen. Während das Joggen die Grundlage ist, warten auf den trainierten Läufer noch andere Herausforderungen.

Hier seien einmal der Halbmarathon oder gar der Marathon genannt. Bis dahin ist es aber ein weiter Weg. Weniger herausfordernd, aber trotzdem nur mit etwas Übung zu bewältigen, sind zum Beispiel Benefizläufe und ähnliche Veranstaltungen.

Sie können mit dem Laufen also auch anderen etwas Gutes tun.

Primär geht es beim Joggen aber um den Jogger an sich: Er läuft, er fühlt, er wird besser. Er erlebt die Veränderungen seines Körpers und er ist für seine Motivation verantwortlich.

Das ist der schwierigste Teil, aber mit guter Vorbereitung und ein wenig Überwindung am Anfang kommt der Rest von allein. Das Joggen ist ein Sport, der vor allem draußen stattfindet. Allein eine schöne Laufroute kann deshalb wahre Wunder bewirken.

Welchen Grund Sie auch immer haben mögen, um das Laufen in Ihr Leben zu integrieren: Seien Sie versichert, dass es möglich ist und es im Grunde eine einfache, schöne Sache ist.